Die Nutzung Erneuerbarer Energien ist ein elementarer Baustein des Klimaschutzes. Wir beraten Sie herstellerunabhängig und neutral hinsichtlich potentieller Anwendungsfälle im Neu- und Altbau, in der Sanierung, in Wärmenetzen und in der Industrie. Schwerpunkt ist die bedarfsgerechte Eigenversorgung mit Strom und Wärme, z. B. über

  • Photovoltaikanlagen und Solarthermie,
  • Kleinwindkraftanlagen,
  • Biogas, Biomethan und Klärgas,
  • Holzpellets, Holzhackschnitzel in Heizkesseln oder Holzvergasern und
  • Umwelt- bzw. Erdwärme über Wärmepumpen.

Basierend auf einer detaillierten Ist-Analyse entwickeln wir mittels moderner Simulationsmethoden optimierte, auf Ihren Bedarf abgestimmte Energiesysteme unter Berücksichtigung von Wärme- und Stromspeichern. Ein wichtiger Aspekt ist dabei die passgenaue Abstimmung im Hinblick auf die regulatorischen Rahmenbedingungen, sowohl in der Wärme- (z. B. EnEV,
EEWärmeG, …) als auch in der Stromversorgung (z. B. EEG, KWK, StromStG, …).

Referenzen

Mehr Photovoltaik im Landkreis Haßberge
Mehr Photovoltaik im Landkreis Haßberge

Erneuerbare-Energien-Projekte müssen so bürgernah wie möglich angegangen werden", sagt Marco Siller im Gespräch mit dieser Redaktion. Seit Mai ist Marco Siller Geschäftsführer der GUT, zusamme…

AOVE – Abschluss des interkommunalen Energiekonzeptes
AOVE – Abschluss des interkommunalen Energiekonzeptes

Amberg-Sulzbach. Drei Jahre wurden die neun AOVE-Kommunen hinsichtlich der Umsetzung ihrer kommunalen Energiekonzepte vom Institut für Energietechnik (IfE) Amberg begleitet. Die Ergebnisse können si…

Wohnen im KfW-40plus Gebäude in Thalmässing
Wohnen im KfW-40plus Gebäude in Thalmässing

Quelle: Der Bayerische Bürgermeister - Ausgabe 04/2020