Zu Beginn der Veranstaltung mit dem Thema „Photovoltaik – Potenziale und Anreize für Bürger und Industrie“ blickte Ingo Endres vom Institut für Energietechnik GmbH (IfE) kurz auf das erste Netzwerkjahr zurück und gab den Kommunalvertretern Informationen zu zwei aktuellen kommunalen Förderprogrammen mit auf den Weg.

IfE-Projektleiter Simon Heim ging in seinem Sachstandsbericht auf alle aktuell behandelten und für die weitere Netzwerkphase noch geplanten Projekte der beteiligten Kommunen ein. Anschließend legten sich die Netzwerkteilnehmer auf ein gemeinsames Energieeinsparziel fest. Die Kommunen vereinbarten unverbindlich Einsparungen von zehn Prozent des Wärme-, sowie fünf Prozent des Strombedarfs bis zum Ende der dreijährigen Netzwerklaufzeit.

... den vollständigen Artikel der Onetz können Sie hier nachlesen:

Netzwerk will Energie sparen vom 05.12.2019

Quelle: Onetz

« Zurück