Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) im Fokus: Über 100 Teilnehmer beim 4. Cluster-Forum „KWK– effizient, vielseitig, zukunftsfähig“

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist eine Schlüsseltechnologie für die Energiewende. Hocheffiziente Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung entwickeln sich zur wirtschaftlichsten Lösung für gesicherte Kraftwerksleistung in einem nachhaltigen Energiesystem. Sie ergänzen den weiteren Zubau regenerativer Erzeugung, leisten einen wesentlichen Beitrag zur Versorgungssicherheit und sind unverzichtbar zur Erreichung der Klimaziele. Beim 4. Cluster-Forum KWK an der Weiterlesen…

50 E-Ladesäulen für Holzkirchen

Wie kann der Holzkirchner Bahnhof in Zukunft gestaltet werden? Aus dem Energienutzungsplan geht hervor: 50 E-Auto-Ladesäulen sind eine Möglichkeit. Der Gemeinderat diskutierte die Idee kontrovers. Holzkirchen – Wie kann der Bahnhof in Zukunft gestaltet werden? Darüber machten sich zu Beginn des Jahres viele Holzkirchner Gedanken, sollten sie doch ihre Ideen Weiterlesen…

Energienutzungsplan für das Gelände der Michelin-Gruppe

Mit einem Energienutzungsplan (ENP) bereitet die Stadt Hallstadt die Weiternutzung des Kraftwerkes mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) auf dem Gelände der Michelin-Gruppe vor. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie fördert den ENP mit 77.800 Euro. „Das KWK-Kraftwerk kann in Zukunft Betriebe, die sich dort ansiedeln, günstig mit Wärme und Prozessdampf Weiterlesen…

21 Energieeinspar-Maßnahmen für Holzkirchen

Holzkirchen – Wie kann der Energieverbrauch in Holzkirchen gesenkt, wie die verschiedenen Energieformen effizienter genutzt werden? Unter anderem diesen Fragen gingen Markus Brautsch, Professor am Institut für Energietechnik der Technischen Hochschule Amberg, und Tobias Eder vom Institut für Energieinformatik der Hochschule und Gründer der Firma Eninao im Auftrag der Marktgemeinde Weiterlesen…

Energiewende in Wackersdorf

Auch Hubert Aiwanger spricht von einer erfolgreichen Winterklausur: “Es gibt hunderte Themen, die eine Regierungspartei anpacken muss”, wiederholt der stellvertretende Ministerpräsident sein Credo. “Wir brauchen bezahlbare und sichere Energie”, nennt er als Beispiel, “bekennen uns zur dezentralen Energiewende mit Wertschöpfung vor Ort.” Akzente will er mit der Wasserstoff-Strategie setzen. “Dazu Weiterlesen…

Diözese Regensburg will bis 2030 ihre CO2-Emissionen halbieren

Mit der Unterschrift des Generalvikars Michael Fuchs zur Verabschiedung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes am 18. Dezember ist ein wichtiger Meilenstein im Bemühen um eine Ökologisierung des kirchlichen Handelns im Sinne der Ökoenzyklika Laudato si erfolgt. Die Diözese Regensburg ist offiziell seit 1. Januar 2019 im Rahmen eines vom Bundesumweltministerium geförderten Klimaschutzprojektes Weiterlesen…

4. Netzwerktreffen des Energieeffizienz-Netzwerks Nordoberpfalz in Störnstein

Zu Beginn der Veranstaltung mit dem Thema „Photovoltaik – Potenziale und Anreize für Bürger und Industrie“ blickte Ingo Endres vom Institut für Energietechnik GmbH (IfE) kurz auf das erste Netzwerkjahr zurück und gab den Kommunalvertretern Informationen zu zwei aktuellen kommunalen Förderprogrammen mit auf den Weg. IfE-Projektleiter Simon Heim ging in Weiterlesen…