Das Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung der OTH Amberg Weiden hat am Sonntag den 29. September 2019 am Tag der Umwelt, Nachhaltigkeit und Energie in Wendelstein teilgenommen.

Zum ersten Mal fand der „Umwelttag“ in diesem Jahr statt. In der Hans-Seufert-Halle trafen sich dabei etwa 3000 Besucher. Die Umweltmesse bot den Besuchern ein umfangreiches Angebot aus Informationsständen, Fachvorträgen und Beratungsangeboten. Viele nutzten dabei die Möglichkeit sich umfassend über aktuelle, regionale Innovationen rund um Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu informieren.

M.Eng. Laura Weber und M.Eng. Michael Hebauer informierten über das  Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung und über die vielfältigen Studienmöglichkeiten an der OTH Amberg-Weiden. Viele der Besucher schätzen dabei die objektiv-wissenschaftliche Einschätzung der Ingenieure bzgl. nachhaltiger Energiewirtschaft und aktueller Trends innerhalb der Energiewende. Dabei konnten den Besuchern die Ziele und die Forschungsfelder des Kompetenzzentrums für Kraft-Wärme-Kopplung nahe gebracht werden und darüber hinaus konnten interessante Kontakte zu Anwendern geschlossen werden.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Gemeindewerke, die an ihren Info-Ständen alle Fragen rund um Trinkwasser und Stromversorgung beantworteten. Außerdem trägt die Gemeinde Wendelstein mit den regionalen Projekten wie der Bürgerkraftwerks-GmbH, mit Car-Sharing-Angeboten, durch Kohlendioxideinsparung und einem Stromspeicherprojekt aktiv zur nachhaltigen Energieversorgung und zum Klimaschutz bei. Innerhalb der Klimaschutz-Bestrebungen ist der Markt Wendelstein ein wichtiger Partner des Kompetenzzentrums KWK.

v.l.n.r. Herbert Wild Vorstand Gemeindewerke, M.Eng Laura Weber OTH, Werner Langhans 1. Bürgermeister Markt Wendelstein, M.Eng. Michael Hebauer OTH
Kategorien: Aktuelles