Nahwärme und Wasserstoff in Thalmässing

Die Marktgemeinde Thalmässing engagiert sich für den Klimaschutz und plant einige Projekte im Bereich grüne Energie und Energieeffizienz, bis hin zur Wasserstoffgewinnung . Auch zum Thema Nahwärme haben wir die Gemeinde beraten. Der Donaukurier hat zwei Artikel zu den aktuellen Themen der Gemeinde verfasst: Artikel zum Thema Nahwärme Artikel zum Weiterlesen…

Landkreis Schweinfurt will Wasserstoffregion werden

Der Landkreis Schweinfurt bewirbt sich mit unserer Unterstützung als “HyExpert” im Rahmen der Wasserstoffstrategie des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Die Mainpost hat einen Artikel zum Thema veröffentlicht, den Sie hier nachlesen können. Mehr Infos zur Wasserstoffstrategie des BMVI finden Sie hier.

Markt Plößberg plant Wasserstofftankstelle mit “grünem Wasserstoff”

Unser Geschäftsführer Prof. Markus Brautsch referierte vor dem Plößberger Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung über das Thema Wasserstofferzeugung. Der Markt möchte künftig überschüssigen Strom aus Windkraft- und Photovoltaikanlagen zur Herstellung von Wasserstoff nutzen und plant eine Wasserstofftankstelle in Liebenstein, das zur Marktgemeinde gehört. Onetz hat einen Artikel zur Gemeinderatssitzung mit Weiterlesen…

BR Fernsehen – Beitrag zu Wasserstoff in der kommunalen Energieversorgung

Bei der virtuellen Verbandstagung 2021 des VKU (Verband kommunaler Unternehme e. V.) wurde unter anderem das Thema Wasserstoff diskutiert. Im Rahmen des nachfolgenden Beitrags des BR Fernsehens hat Norbert Zösch, der Geschäftsführer des Stadtwerks Haßfurt, dessen Wasserstoffprojekt vorgestellt. Das Projekt in Haßfurt ist auch das erste sogenannte “EnergyLab” der Ostbayerischen Weiterlesen…

Wasserstoff und Nahwärme in Georgensgmünd

Georgensgmünd – Die Gemeinde Georgensgmünd wird knapp 14 000 Euro für zwei innovative Umweltprojekte in Zusammenarbeit mit dem von Markus Brautsch geleiteten Institut für Energietechnik (IfE) der Amberger Hochschule ausgeben. (…) Den vollständigen Artikel des Hilpoltsteiner Kuriers können Sie hier nachlesen. Quelle: www.donaukurier.de