Klimaschutznetzwerk im Landkreis Erlangen-Höchstadt gegründet

Am 16.06.2023 fand das Gründungstreffen unseres neuen Klimaschutznetzwerkes im Landkreis Erlangen-Höchstadt statt. 12 Gemeinden aus dem Landkreis werden sich in den nächsten 3 Jahren regelmäßig zu ihren aktuellen Belangen rund um das Thema Klimaschutz austauschen. Wir steuern fachlichen Input bei und betreuen das Netzwerk technisch-wissenschaftlich. Mehr Infos zur Gründung lesen Weiterlesen…

Ein Zeichen für den Klimaschutz setzen

Städte, Märkte, Gemeinden und der Landkreis Weißenburg_Gunzenhausen haben sich zu einem kommunalen Klimaschutz-Netzwerk zusammengeschlossen. Wir, als Netzwerkträger, haben den Förderantrag beim Fördermittelgeber Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) GmbH eingereicht. Erfreulicherweise wurde dieser Ende August 2022 direkt genehmigt. Nun wird weiter an der gemeinsamen Erarbeitung von nachhaltigen Maßnahmen gearbeitet. Lesen Weiterlesen…

“Die Oberpfalz stärken, wo es nur geht” – der 1. Oberpfalztag in Amberg

Lebendig, dynamisch, innovativ, lustig, spannend: die Oberpfalz, eine vielfältige Region mit vielen Facetten. Unter diesem Motto fand am 14. und 15. Mai der 1. Oberpfalztag statt. Zwei besondere Festtage, an denen viel geboten war: Verschiedenste Kultur- und Freizeitangebote zum Mitmachen, Ausprobieren und Erleben. Außerdem öffneten die Labore und das KoKWK Weiterlesen…

Netzwerk OBEN geht in die zweite Runde

Wir freuen uns sehr über die Fortführung des Ostbayerischen Energieeffizienz-Netzwerks (OBEN) Stein Papier Chemie. Auf 3 weitere, erfolgreiche gemeinsame Jahre! Dazu hat die Zeitung Energie & Management einen schönen Artikel veröffentlicht. Fluorchemie Stulln GmbH Gebrüder Dorfner GmbH & Co. Hartsteinwerke Schicker GmbH & Co. KG HeidelbergCement, Werk Burglengenfeld Hermann Trollius GmbH Weiterlesen…

Königsberger Stadtrat gibt Startschuss für klimafreundliche Wärmeverbundlösung

„Energiesparen ist die Aufgabe des 21. Jahrhunderts“ – die Stadt Königsberg will diese Aufgabe unter anderem durch klimafreundliche Wärmenetze erfüllen. Zu diesem Zweck haben wir eine umfassende Potentialanalyse für eine klimafreundliche Wärmeverbundlösung erstellt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit! Lesen Sie hier den schönen Artikel in der MainPost.