Teil-Energienutzungsplan für den Markt Holzkirchen

Mit dem Anliegen des schrittweisen Aufbaus eines CO2-neutralen und von Energielieferungen Dritter unabhängigen Energiehaushalts im eigenen Gemeindegebiet, wandte sich der Markt Holzkirchen an das Institut für Energietechnik an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden. Energieeinsparmaßnahmen und der Ausbau erneuerbarer Energien sollen künftig für eine nachhaltige Energieerzeugungs- und Energieversorgungsstruktur sorgen. Im Zeitraum Weiterlesen…

Interkommunales Energiemanagement im Landkreis Bayreuth

Gemeinsam effizient im Klimaschutz: Kommunen schließen sich zusammen, um Gebäude zu optimieren Viele Rathäuser, Schulen, Schwimmbäder und andere kommunale Gebäude verbrauchen mehr Energie, als klimaverträglich wäre. Damit CO2-Emissionen und Energiekosten künftig sinken, haben der Landkreis Bayreuth und die Städte Pegnitz, Goldkronach und Gefrees ein interkommunales Energiemanagement gestartet. (…) Energieeffizienzexperten des Weiterlesen…

Digitaler Energienutzungsplan für Stadt Haßfurt

Haßfurt will weiterhin Vorbild im Klimaschutz und in der regionalen Energieversorgung sein. Die Stadt erstellt dazu einen digitalen Energie-Nutzungsplan für das gesamte Stadtgebiet. (…) Ziel ist es, die Energie noch stärker als bisher zu bezahlbaren Preisen, ressourcenschonend, weitgehend aus regionalen Quellen, umweltverträglich und im Einklang mit dem Klimaschutz bereitzustellen. (…) Weiterlesen…

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) im Fokus: Über 100 Teilnehmer beim 4. Cluster-Forum „KWK– effizient, vielseitig, zukunftsfähig“

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist eine Schlüsseltechnologie für die Energiewende. Hocheffiziente Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung entwickeln sich zur wirtschaftlichsten Lösung für gesicherte Kraftwerksleistung in einem nachhaltigen Energiesystem. Sie ergänzen den weiteren Zubau regenerativer Erzeugung, leisten einen wesentlichen Beitrag zur Versorgungssicherheit und sind unverzichtbar zur Erreichung der Klimaziele. Beim 4. Cluster-Forum KWK an der Weiterlesen…

50 E-Ladesäulen für Holzkirchen

Wie kann der Holzkirchner Bahnhof in Zukunft gestaltet werden? Aus dem Energienutzungsplan geht hervor: 50 E-Auto-Ladesäulen sind eine Möglichkeit. Der Gemeinderat diskutierte die Idee kontrovers. Holzkirchen – Wie kann der Bahnhof in Zukunft gestaltet werden? Darüber machten sich zu Beginn des Jahres viele Holzkirchner Gedanken, sollten sie doch ihre Ideen Weiterlesen…

Energienutzungsplan für das Gelände der Michelin-Gruppe

Mit einem Energienutzungsplan (ENP) bereitet die Stadt Hallstadt die Weiternutzung des Kraftwerkes mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) auf dem Gelände der Michelin-Gruppe vor. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie fördert den ENP mit 77.800 Euro. „Das KWK-Kraftwerk kann in Zukunft Betriebe, die sich dort ansiedeln, günstig mit Wärme und Prozessdampf Weiterlesen…

21 Energieeinspar-Maßnahmen für Holzkirchen

Holzkirchen – Wie kann der Energieverbrauch in Holzkirchen gesenkt, wie die verschiedenen Energieformen effizienter genutzt werden? Unter anderem diesen Fragen gingen Markus Brautsch, Professor am Institut für Energietechnik der Technischen Hochschule Amberg, und Tobias Eder vom Institut für Energieinformatik der Hochschule und Gründer der Firma Eniano im Auftrag der Marktgemeinde Weiterlesen…

Klimaschutzkonzept für das Bistum Regensburg

Im Rahmen des integrierten Klimaschutzkonzepts für das Bistum Regensburg wurde ein übergeordneter Handlungsleitfaden in den Handlungsfeldern Gebäude, Mobilität und Beschaffung ausgearbeitet. Das Konzept soll künftig die Basis für alle Klimaschutzaktivitäten des Bistums darstellen und zu einer fach- und akteursübergreifenden Verankerung und Verstetigung dieses umfassenden Themas führen. Basis für die Erstellung Weiterlesen…